Mythos Linkbuilding?

In einem meiner letzten BlogPosts hatte ich bereits das Thema Linkbuilding bzw. Backlinks aufgegriffen und mich von meinem Irrglauben verabschiedet, dass Backlinks heutzutage kaum noch eine Bedeutung haben für das Suchmaschinen-Ranking einer Seite. Wen es interessiert, der kann hier meinen damaligen Artikel nochmals lesen. Sowohl seriöse SEO-Experten und Nischen-Marketer, als auch Mitarbeiter von Google selbst bestätigen, dass Backlinks nach wie vor ein wichtiger Ranking-Faktor sind.

 

Ich denke mal, dass es vielen (angehenden) Online-Marketern so geht, wie es mir bis vor kurzem noch ging – dass sie mit dem Thema Backlinks nicht allzu viel anfangen können. In meinem oben genannten Artikel hatte ich die wichtigsten Grundlagen schon erklärt. Deshalb möchte ich mir das hier sparen. Es sei nur noch einmal darauf hingewiesen, dass schon lange nicht mehr die pure Anzahl von Backlinks für ein gutes Suchmaschinenranking maßgeblich ist. Es zählen vor allem die Qualität der Links und ein guter Mix.

Die Qualität der Links wird durch den Pagerank und der Domainauthority der verlinkenden Seite bestimmt. Oder anders gesagt, je besser Google und andere Suchmachinen die verlinkende Seite werten, desto höher ist die Qualität der Backlinks. Dabei ist auch zu beachten, dass das Thema der verlinkenden Seite zum Thema der Seite passt, auf die der Link zeigt.

Unter einem guten Mix ist zu verstehen, dass die Backlinks nicht nur von verschiedenen Seiten, sondern auch von Seiten unterschiedlicher Art ausgehen müssen. Es nützt nichts und wird von Google unter Umständen sogar bestraft, wenn z.B. 10 Links von ein und dem selben Forum auf die verlinkte Seite verweisen. Es sollten nicht nur unterschiedliche Foren, sondern auch noch Verzeichnisse, Blogs, passende Themenseiten und andere Arten von Pages sein, von denen die Backlinks ausgehen.

Ausdrücklich warnen möchte ich vor der Nutzung von Online-Dienstleistern, die für relativ kleines Geld das Setzen von hunderten Backlinks anbieten. Google ist inzwischen sehr gut darin, die Qualität von Backlinks einzuschätzen. Daher kann es sehr nach hinten losgehen, wenn man solche Dienste nutzt. Und ein zweiter Faktor ist der Zeitraum, in dem das sogenannte Backlink-Profil einer Seite aufgebaut wird. Seriöse SEO-Experten mahnen hier zur Geduld und raten, nicht mehr als 1 – 3 Links pro Woche zu setzen. Google schaut sich auch diesen Prozess an und straft Seiten ab, deren Linkprofil auf unnatürliche Art in kurzer Zeit wächst.

Bekanntlich will Goggle seinen Usern nur relevante Suchergebnisse liefern. Und bei mit solchen Methoden gepushten Seiten geht man davon aus, dass der Inhalt der Seite nicht den Kriterien entspricht. Diese Seiten werden auf hintere Plätze der Suchergebnisse geschoben oder gleich ganz gesperrt. Damit ist man dann mit seiner Seite ziemlich unsichtbar im Netz und kann irgendwelche wirtschaftliche Erfolge mit dem betroffenen Projekt gleich vergessen.

Bleibt die große Frage, wie man solche Fehler vermeiden und qualitativ hochwertige Backlinks setzen lassen kann. In meinem schon erwähnten früheren Artikel hatte ich dazu schon etwas geschrieben. Aber dieser Tage bin ich auf einen Experten gestossen, für den Linkbuilding sein tägliches Geschäft ist. Es handelt sich um Claas Schaefer von www.linktrainer.de.

Er hat für alle, denen Linkbuilding ein Buch mit 7 Siegeln ist, einen kostenlosen Report online gestellt. Hier werden nicht nur die Grundlagen erläutert, sondern auch ein paar konkrete Beispiele genannt. Und als Schmäckerchen gibt es noch eine Anleitung dazu, wie man sich einen Backlink von WIKIPEDIA organisieren kann. Ich glaube, ich brauche nicht erklären, wie wertvoll ein Link von so einer rennomierten Seite ist!

Wenn Ihr hier auf das Ebook-Cover klickt, kommt Ihr zur Download-Seite der kosenlosen Ebooks:

Ebook-Cover LinkbuildingIch hoffe, ich konnte den Mythos Linkbuilding weiter etwas entblättern und Ihr könnt mit meinen Tipps etwas anfangen. Holt Euch die kostenlosen Ebooks. Die werden alles noch etwas klarer machen.

Schreibt mir, wie Ihr zu dem Thema steht und was Ihr für Erfahrunge gemacht habt. Hinterlasst mir hier einen Kommentar oder postet auf meine FB-Fanpage.

Viel Erfolg und lasst es Euch gut gehen,

Jörg

Hinterlassen Sie eine Antwort

* Pflichtfeld