Trafficquelle Virale Mailer?

Ja, in dieser Frage gibt es sehr viel Für und Wider in der Branche. Das ist auch kein Wunder. Schließlich gibt es bei diesen Systemen einige Vorteile, aber eben auch eine ganze Reihe Nachteile.

Was versteht man überhaupt unter Viralen Mailern?

Das sind Online-Portale mit einer größeren Anzahl von Mitgliedern (meist einige Hundert bis einige Tausend). Die Portale ermöglichen es ihren Mitgliedern, innerhalb des Mitgliederkreises Werbe-Emails zu versenden. Die Empfänger sind dabei dem Versender nicht bekannt. An wen die jeweilige Email versendet wird, wählt das System per Zufall aus. Je nach Mitgliedsstufe variieren die Anzahl der Empfänger und die Häufigkeit der möglichen Aussendungen. So ist es bei kostenlosen Mitgliedsstufen bei den verschiedenen Mailern üblich, dass aller 5 bis 7 Tage eine Email an 300 bis 500 Mitglieder versendet werden kann.  Bei kostenpflichtigen Mitgliedsstufen ist bis zu 3x täglich die Aussendung nahezu alle Mitglieder des jeweiligen Mailers möglich. Darüber hinaus bieten die Portale noch weitere Werbemöglichkeiten wie z.B. Banner- und Textanzeigen, die aber ebenfalls nur durch die Mitglieder gesehen werden können.

Eine ausführlichere Beschreibung findet Ihr in meinem Kindle-Ebook „Was sind eigentlich… Virale Mailer?

Nachteile der Viralen Mailer

Die „Konstruktion“ aller dieser Systeme bedingt einige Nachteile. Als Mitglied bekommst Du ständig Werbe-Emails der Mailer. Das kann sich pro System auf 30-40 Stück pro Tag summieren. Insbesondere als kostenloses Mitglied brauchst Du aber auch diese Mails, um Dir mit dem Öffnen und Klicken der enthaltenen Links Punkte/Credits zu erarbeiten, die Du für Deine eigene Werbung quasi als Bezahlung benötigst. Wenn Du in mehreren Mailern Mitglied bist, ergibt das eine ganz schöne Email-Flut, die Du täglich abarbeiten mußt. Es empfiehlt sich, für diese Mails einen eigenen Account einzurichten, damit Dir nicht Dein normales Postfach verstopft wird. Bei den kostenpflichtigen Mitgliedsstufen reduziert sich die Anzahl der Mails und Du mußt auch nicht unbedingt klicken. Denn zur jeweiligen Mitgliedsstufe gehört auch ein monatliches Kontingent an Credits für Deine Mailings, aber auch für die anderen Werbeformen.

Der zweite Nachteil ist, dass Du Dich immer nur im Kreis der Mitglieder des jeweiligen Mailers bewegst. Das wäre noch nicht so schlimm. Wenn Du eine eigene Email-Liste hast, schreibst Du ja auch immer an die gleichen Leute. Aber, die Mitglieder sind ja nicht in dem viralen Mail-System, weil sie Werbe-Emails bekommen wollen. Sie sind dort, weil sie selber werben wollen. Entsprechend schlecht ist dann auch die Öffnungsrate der Mails. Nach meiner Erfahrung liegt sie etwa zwischen 3% und 6%. Bei einer Aussendung an 1000 Mitglieder sind das dann 30 bis 60 Öffnungen resp. Klicks auf den Link in der Email. Das heißt aber noch lange nicht, dass diese 30 bis 60 Besucher auch das von Dir beworbene Angebot annehmen. Viele klicken nur, um sich die notwendigen Credits für ihre eigene Werbung zu erarbeiten.

Ein dritter Nachteil, der eher für erfahrene Online-Marketer eine Rolle spielt, ist die fehlende Möglichkeit der Automatisierung. Du mußt Dich jedes Mal in jeden viralen Mailer einwählen und zum Mitgliederbereich durchklicken. Auf dem Weg dorthin wird Dir nicht selten mindestens 2x Werbung präsentiert. Bist Du endlich beim eigentlichen Mailer angelangt, mußt Du die Email samt Überschrift eintippen, Anzahl der Empfänger und Versandzeitpunkt eingeben und abschicken. Bei vielen Mailern erfolgt jetzt noch ein Sicherheitscheck Deiner Mail. Wenn Du mit Deiner Mail durchfällst (z.B. durch nicht zugelassene Wörter in der Mail), kannst Du von vorn anfangen. Das kostet alles eine Menge Zeit.

Vorteile / Nutzen der Viralen Mailer

Klar gibt es auch Vorteile. Sonst wären alle diese Systeme schon lange wieder verschwunden. Mir fällt sogar hin und wieder mal auf, dass auch einige der bekannteren Online-Marketer immer mal wieder die viralen Mailer nutzen. Was sind also die Vorteile.

  1. Du kannst ohne eigene Email-Liste Email-Marketing betreiben, Und das zu sehr geringen Kosten oder sogar kostenlos.
  2. Du kannst darüber hinaus andere Werbeformen nutzen (Banner- und Textanzeigen u. a.), soweit sie vom jeweiligen Portal angeboten werden.
  3. Du kannst Affiliate-Marketing betreiben und Referrals für die von Dir genutzten Viralen Mailer gewinnen. Wenn diese kostenpflichtige Angebote des Mailers nutzen, bekommst Du eine kleine Provision. Das kann Dir helfen, Deine eigenen Kosten zu refinanzieren.

Effektives Arbeiten mit Viralen Mailern

Um einen realen Nutzen aus den Viralen Mailern zu ziehen, sollte man einige Dinge beachten:

  1. Kostenlose Mitgliedschaften ermöglichen nur eine eingeschränkte Nutzung der Möglichkeiten des jeweiligen Systems. Nutze daher zumindest bei den größeren Mailern mit einigen tausend Mitgliedern eine der kostenpflichtigen Mitgliedsstufen.
  2. Nutze für die viralen Mailer einen eigenen Email-Account und nicht Dein normales Postfach.
  3. Die direkte Bewerbung von Produkten, egal ob digital oder gegenständlich, bringt in der Regel kaum etwas, da die Mailempfänger meist nicht am Kauf interessiert sind. Effektiver ist, die Viralen Mailer zum Aufbau der eigenen Email-Liste zu verwenden. Bewirb in Deinen Mails eine Landing-Page, auf der Du gegen Eintrag in Deine Email-Liste ein hochwertiges kostenloses Info-Produkt anbietest.
  4. Bereite Deine Mails in einem Schreibprogramm vor, inklusive Überschrift und Werbe-Links. Dann kannst Du diesen Text in verschiedenen Mailern per drag and drop einfügen und mußt nicht jedes Mal neu schreiben.
  5. Die Mitglieder der Viralen Mailer bekommen täglich eine Menge Emails. Da geht das Interesse schnell verloren. Damit DEINE Emails geöffnet werden, mußt Du aus der Masse herausstechen. Das kannst Du nur mit Überschriften, die Interesse wecken. Sei frech, provokant, einfach anders als die anderen.

Weitere Hinweise, eine Liste der bekannteren Mailer und Kurzanleitungen für die häufigsten Systeme findest Du in meinem Kindle-Ebook „Was sind eigentlich… Virale Mailer?„. Bei Fragen schreib mir einfach oder hinterlasse hier einen Kommentar. Über ein Like und/oder Share in den sozialen Medien würde ich mich natürlich auch freuen.

Wenn Du Dich mit mir verbinden willst, trage Dich oben rechts in meinen Email-Verteiler ein oder like meine Facebook-Seite.

Hinterlassen Sie eine Antwort

* Pflichtfeld