Die Jungen (Wilden) kommen – Teil 1

Ich habe so das Gefühl, dass sich gerade ein Generationenwechsel bei den Infomarketern und Coachingkurs-Entwicklern vollzieht. Mit einiger Berechtigung kann man schon von der dritten Generation sprechen, die jetzt auf den Plan tritt. Ich versuche mich heute mal an einem kleinen Überblick über die Szene, natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Zur ersten Generation zähle ich solche Leute wie Dr. Oliver Pott, Daniel Dirks, Ralf Schmitz, Heiko Häussler und Matthias Brandmüller. Aber auch  Tobias Knoof und sogar Mario Schneider würde ich hier verorten. Das sind alles Kollegen, die schon etwa 10 Jahre und mehr im Geschäft sind. Aber deren Entwicklung und die heutigen Aktivitäten sind doch recht unterschiedlich.

Dr. Oliver Pott war nach meinem Eindruck der Erste, der als Online-Marketing-Millionär ins Bewußtsein gerückt ist. Seine ersten Millionen hat er mit Softwarehandel und dem lukrativen Verkauf seiner Portale gemacht. Danach wurde er als Coach, Speaker und Seminarveranstalter aktiv. Parallel dazu hat er etliche Coaching-Kurse herausgegeben, die noch auf DVD erschienen und sehr teuer waren. Mittlerweile ist er noch als Seminarveranstalter aktiv sowie als Coach und Dienstleister für seine Kunden. Aber neue Coachings kommen nur noch sehr selten von ihm. Vielmehr fällt er dadurch auf, immer mal wieder alte Produkte auf den Markt zu werfen und verstärkt die Coachings und Kurse jüngerer Kollegen zu bewerben. Trotzdem wird Dr. Oliver Pott nach wie vor auch von einigen der bekannteren Marketer als Vorbild und früherer Impulsgeber geschätzt. Das kann ich nicht so nachvollziehen. Aber ich kenne Dr. Pott auch nicht persönlich sondern nur von seinen Coaching-Produkten. Macht Euch am besten selber ein Bild mithilfe seiner Online-Plattform founder.de.

Eine schillernde Figur in der Szene war auch Heiko Häusler. Er war sehr schnell erfolgreich mit seinen Coaching-Produkten, hat dann aber etwas den Boden unter den Füßen verloren. Er zog aus der schwäbischen Provinz nach Berlin, machte aus seiner 1-Mann-Firma eine AG mit einigen Angestellten und nahm sich immer größere Projekte vor. Der krachende Schlusspunkt war dann das Unternehmen OneBiz, das eine Kombination aus Network-Marketing und universellem Online-Marketing-Portal mit allen möglichen online-basierten Tools sein sollte. Auch der oben genannte Tobias Knoof war hier involviert, wurde aber schon einige Zeit vor dem Ende herausgedrängt. Bei der Pleite haben sehr viele Leute mehr oder weniger viel Geld verloren und Heiko Häusler hat sich ins Ausland abgesetzt. Mittlerweile tritt er nur noch als Organisator des unbestritten großartigen Internet-Marketing-Kongress in Erscheinung. Ansonsten hört man nichts mehr von ihm. Was allerdings auch besser so ist – für ihn. Es sind immer noch viele Leute echt sauer auf ihn.

Daniel Dirks ist ein ganz anderes Kaliber. Er hat einige Jahre lang mit schöner Regelmäßigkeit neue Kurse herausgebracht, die immer von höchster Qualität waren und auf seinen eigenen Praxiserfahrungen beruhten. Auch die Preise waren nicht so überzogen, wie bei anderen Kollegen. Mittlerweile konzentriert er sich allerdings auf seine Firma sitebots GmbH, die professionelle Drohnen entwickelt und baut. Und sein zweites aktuelles Projekt ist die online-basierte Marketing-Plattform Quentn, die Marketing-Automatisierung und Emailmarketing miteinander verbindet.

Matthias Brandmüller hat seinerzeit ebenfalls einige Coaching-Kurse herausgebracht, tritt mittlerweile aber nur noch selten in Erscheinung. Im Moment supportet er mit Biznet ein interessantes Projekt, das eine Mischung aus Forex-Trading und Network-Marketing ist. Natürlich sind viele Leute gerade wegen dieser Mischung sehr mißtrauisch. Es gibt ja genug schwarze Schafe in diesen Branchen. Deshalb hat Matthias die in der Basis-Variante kostenlose Biznet-Academy ins Leben gerufen, in der das System sehr gut erklärt wird. Hier lohnt sich auf jeden Fall ein Blick.

Tobias Knoof hat durch seine unglückliche Affaire mit OneBiz nicht nur viel Geld, sondern auch an Renomméé verloren. Da er alle anderen Aktivitäten auf Eis gelegt hatte, musste er nach dem unfreiwilligen Ausstieg bei OneBiz mit seiner eigenen Firma quasi von vorn anfangen. Aber er hat es mit Unterstützung seines Teams geschafft. Übrigens hat er gerade erst vor wenigen Tagen auf der Webseite seines Unternehmens TrafficPrisma einen sehr lesenswerten Artikel über die Höhen, Tiefen und Learnings aus seinen bislang 10 Jahren im Online-Marketing veröffentlicht.

Mario Schneider ist noch keine 30 Jahre alt, aber trotzdem schon mehr als 10 Jahre im Online-Business. Angefangen hat er witzigerweise mit einem selbst geschriebenen Ebook-Ratgeber für junge Eltern, deren Babys nicht schlafen wollen. Später hat er ein paar Kurse herausgebracht und die AFOMA Akademie für Online Marketing gegründet. Mittlerweile heißt das Unternehmen Spreadmind und bietet mit Spreadmind Automatic eine online-basierte ganzheitliche Lösung für den Verkauf von digitalen Infoprodukten. Und Mario sieht sich natürlich noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung und der seines Unternehmens.

Der bekannteste Vertreter dieser Riege der ersten Online-Marketer im deutschen Sprachraum ist nach meinem Empfinden Ralf Schmitz. Sein Metier ist vom Anfang bis heute das Affiliate-Marketing. Er bezeichnet es immer wieder als „das geilste Business der Welt“. Seine jährlichen Umsätze liegen regelmäßig über der Millionengrenze. Und das hat er jahrelang als Einzelunternehmer ohne Mitarbeiter gestemmt. Mittlerweile hat er ein kleines Team, zu dem auch seine Tochter Laura Geisbüsch gehört. Ralf bringt in schöner Regelmäßigkeit Online-Coachings heraus, ist in den sozialen Medien aktiv, tritt auf Kongressen auf und organisiert selbst die Affilidays. Er ist also sehr sichtbar und hat durch sein ehrliches und faires Auftreten eine große Fanbase. Seine Online-Kurse vermitteln hochwertiges und praxisorientiertes Wissen und beziehen immer die neuesten Marketing-Techniken und -Tools mit ein. Highlights sind aus meiner Sicht die „Affiliate Webinar Blackbox“ und der „VIP Affiliate Club„. Die Blackbox ist nicht nur ein Kurs, sondern enthält auch Werkzeuge, mit denen man sich sehr geschickt eine automatische Geldverdienstmaschine aufbauen kann. Und der VIP Affiliate Club ist der absolut umfassendste und ausführlichste Online-Kurs zum Thema Affiliate-Marketing, der gerade jetzt in der aufgefrischten Version 3.0 herauskommt.

So weit zur (aus meiner Sicht) ersten Generation der Online-Marketer und Coaches. Mit der zweiten Generation werde ich mich kürzer fassen, sonst wird der Artikel so lang. Hier nenne ich im Wesentlichen die Namen der mir wichtigen Vertreter und deren wichtigste Coaching-Produkte.

Marcel Schlee – hat immer Augen und Ohren auf dem amerikanischen Markt und adaptiert die neuesten Trends für den deutschen Sprachraum. Sein aktuelles Coaching: Business-Aufbau mit High Price Consulting

Marko Sluzarek – ist Affiliate-Nischenseitenexperte und Experte in Entwicklung und Verkauf eigener Info- und Coaching-Produkte.
Aktuelles Coaching – Life Changer World

Mario Reinwarth – Mario hat als Amazon-Affiliate angefangen und seine ersten Kurse behandeln auch dieses Thema. Mittlerweile ist er aber schon viel breiter aufgestellt und hat auf den verschiedensten Teilgebieten des Online-Marketing Erfahrungen gesammelt. Seine umfangreichsten Kurse sind aber immer noch jene zum Thema Amazon. Hier geht es zum Einstiegsprodukt AzonCashPrinter

Gunnar Kessler – fühlt sich in allen Sparten des Online-Marketing  zu Hause. Neben Marketing-Kursen hat er auch Coachings zur Persönlichkeitsentwicklung herausgebracht, weil das Mindset einen entscheidenden Einfluss auf Erfolg oder Misserfolg beim Business-Aufbau hat. Sehr umfassende und stets aktualisierte Informationen findet man in seinem beliebten Digital Money Maker Club.

Reto Stuber – hat vor einiger Zeit seinen Wohnsitz und seine geschäftlichen Aktivitäten in die USA verlegt. Aber auch im deutschsprachigen Raum ist er noch aktiv. In den USA ist er auf das lukrative Geschäft mit individuell gestalteten T-Shirts gestoßen und davon handelt auch sein Kurs T-Shirt-Formel.

Daniel Gaiswinkler – Daniel ist der zweite bekannte T-Shirt-Vermarkter im deutschen Sprachraum. Aber ich denke, von ihm wird man in Zukunft noch mehr hören. Denn er beschäftigt sich mittlerweile auch intensiv mit anderen Online-Marketing-Sparten. Sein aktueller Kurs behandelt aber ebenfalls das T-Shirt-Business und heißt Teemoney.

Kris Stelljes – er ist einer der jüngeren Überflieger der Branche. Wie er in wenigen Jahren sein Business und seine Marke aufgebaut hat, ist schon beeindruckend. Auch er ist vor allem durch seine Aktivitäten in den sozialen Netzwerken sehr bekannt. Seine Online-Kurse sind immer sehr hochwertig und verkaufen sich wie geschnitten Brot. Aber der Zugang ist in der Regel nur wenige Tage offen. Daher kann ich hier gar keinen Kurs nennen. Ich empfehle, ihm einfach zu folgen. Am besten abonniert man seinen YouTube-Channel. Hier gibt es häufig interessante Videos und natürlich auch Hinweise, wenn er ein neues Coaching-Produkt herausbringt.

Ivan Galileo – ist DER Video-Experte. Und zwar sowohl für die Videoerstellung als auch für den Einsatz als Marketing-Medium. Er hat zwar im Lauf der Zeit ein paar Online-Kurse herausgebracht. Aber die besten Informationen erhält man auf seinen inspirierenden Live-Coachings. Der aktuelle Termin ist leider gerade vorbei. Von daher ist es am sinnvollsten, über seine Webseite Video Academy mit ihm in Kontakt zu bleiben.

Said Shiripour – ist der zweite große Überflieger der letzten Jahre. Auch beim ihm lag der Start seines Millionen-Businesses im Affiliate-Marketing. Und auch er hat seine großen Umsätze lange Zeit als Einzelkämpfer realisiert. Mittlerweile gibt es aber einige Firmen unter seiner Leitung und einige Kooperationen mit anderen Marketern und Dienstleistern. Ich empfehle trotzdem immer noch gern seinen ersten Coaching-Kurs „Das Evergreensystem„, der immer noch sehr beliebt ist und inzwischen sogar überarbeitet wurde.

Laura Geisbüsch – Laura ist vor allem als Bloggerin, Speaker und als Geschäftspartnerin ihres Vaters Ralf Schmitz bekannt. Wobei man anerkennen muss, dass sie sich Ihren Experten-Status weitgehend selbst erarbeitet hat. Auch hier lohnt es sich, mit Ihr über ihre Webseite in Verbindung zu bleiben. Ihre Blogartikel sind immer interessant und häufig bringt sie auch Video-Interviews mit anderen Marketern heraus.

Werner Langfritz – fällt hier ein wenig aus dem Rahmen, denn er ist wesentlich älter als die meisten der hier genannten und hat seinen Durchbruch im Online-Marketing auch erst mit 52 geschafft. Aber das zeigt nur, dass man sich in jedem Alter online ein lukratives Geschäft aufbauen kann. Werner Langfritz ist ein ausgewiesener WordPress-Experte und entsprechend befassen sich seine Coachings damit, wie man mithilfe dieses Content Management Systems ein Online-Business erfolgreich aufbaut. Sein neuester Streich ist die WordPress Akademie, die letztendlich wie ein Uni-Studium funktioniert. Es gibt also auch Prüfungen, um wirklich abrufbereites Wissen zu erlangen. Den Anfang bildet das WordPress Akademie Expert Coaching. An dieser Akademie wird man wirklich zum WordPress- und Onlinemarketing-Experten!

Tom Kaules – ist einer der besten, wenn nicht gar der beste, Podcaster im deutschen Sprachraum. Seine regelmäßige Sendung „TomsTalkTime – der Erfolgspodcast“ ist so erfolgreich und profitabel, dass er mit seiner Frau bereits seit ein paar Jahren auf Dauer-Weltreise ist. Mittlerweile gibt es mit der „Podcast-Meisterschule“ von ihm auch ein Online-Coaching.

Oliver Pfeil – beschäftigt sich sehr stark mit SEO und WordPress und setzt seine Erkenntnisse ein, um seine Online-Projekte zu optimieren. Aber er teilt sein Wissen auch gern in Form von Online-Coachings. Neben einem umfangreichen Videokurs hat er für Einsteiger ein günstiges EBook über WordPress geschrieben. Außerdem hat er vor kurzer Zeit das Buch „Geldmaschine Internet“ herausgebracht, das einen Leitfaden für Einsteiger in das Online-Marketing darstellt. Dieses Buch gibt es sogar kostenlos – Du zahlst nur die Versandkosten.

Mario Burgard – ist ein sehr erfolgreicher Werbetexter, aber auch Online-Marketer und Coach. Von ihm und seinem Team gibt es eine ganze Reihe von Kursen. Der Hauptkurs ist aus meiner Sicht das „6M Business Coaching„. Darüber hinaus lohnt sich auch immer ein Blick auf die beiden Internet-Seiten „21 Days Marketing“ und „Art of Rebellion„.

Sebastian Czypionka – fällt hier eigentlich auch aus dem Rahmen. Er gehört eher zu den „leisen“ Marketern. Soll heißen, er tritt offiziell nicht so in Erscheinung und bringt auch nicht alle Nase lang einen neuen Kurs heraus. Sein Geld verdient er seit Jahren vor allem mit Affiliate-Seiten, die er durch geschickte Maßnahmen in den Suchmaschinen auf die ersten Plätze pusht und somit vor allem mit generischem Traffic arbeitet. Seine reichen Erfahrungen gibt er fast ausschließlich kostenlos über seinen Blog https://www.bonek.de/ heraus. Das ist wirklich selten in der Branche. Wer im Online-Marketing erfolgreich sein will, sollte unbedingt diesem Blog folgen.

 

Der Artikel nähert sich jetzt schon der 2000-Wörter-Grenze. Deswegen höre ich für heute an dieser Stelle auf und befasse mich im nächsten Artikel mit der 3. Generation der Online-Marketer. Bleibt gespannt. 🙂

Natürlich könnt Ihr mir trotzdem schon einen Kommentar hinterlassen. Das geht hier unter dem Artikel oder auch auf meiner Facebook-Seite. Ich würde mich freuen.

 

Hinterlassen Sie eine Antwort

* Pflichtfeld