… reich mit Domains(?)

Ja ich weiß, ich habe mich hier schon einmal über das Produktrecycling von Dr. Oliver Pott und anderen aufgeregt. Da Dr. Pott aktuell aber wieder tief in seine Mottenkiste gegriffen hat, muss ich das Thema einfach nochmal aufgreifen.

Aktuell verkauft Dr. Pott über ein Kurzwebinar (knapp 40 Minuten) ein Schulungsprodukt unter dem Namen: „Komplettpaket: So werden Sie .shop-Domain-Millionär“. Das Paket kostet 197,- EUR und ist also nicht so ganz billig. Obwohl, bei den sonst so üblichen Dr.-Pott-Preisen ist das fast schon günstig. 🙂

Worum geht´s in dem Kurs?

Kurz gesagt geht es darum, dass voraussichtlich Ende 2016 die neue Top-Level-Domain „.shop“ freigeschaltet werden wird. Diese Domainendung ist natürlich für jeden von Interesse, der über das Internet etwas verkaufen oder sein klassisches Offline-Geschäft promoten will. Denn mit dieser Domainendung lassen sich kurze, prägnante Domainnamen bilden, die auch gleich aussagen, dass es sich um einen Shop handelt. Zum Beispiel wären Domainnamen wie autoteile.shop, fahrrad.shop, digicam.shop und viele weitere machbar. Die potentiellen Kunden können sich solche Domainnamen gut merken und auch Google liebt solche Domains (wenn sie zum Inhalt der jeweiligen Seite passen) und rankt sie entsprechend weit oben in den Suchanfragen.

Die Chancen

Man kann also davon ausgehen, dass das Interesse an dieser Domainendung gross sein wird. Und jetzt kommt die eigentliche Geschäftsidee. Jeder kann sich jetzt schon Domainnamen mit dieser Endung vorregistrieren lassen und damit sichern. Dadurch ist die Chance gross, dass man bei Freischaltung der Endung .shop die vorregistrierten Domainnamen auch zugesprochen bekommt. Und, das ist der Knaller, die Vorregistrierung ist völlig kostenlos. Hat man erst einmal solche Domains im Besitz, kann man sie tatsächlich für zum Teil recht nette Summen verkaufen. Dr. Pott führt im Webinar einige Beispiele von zum Teil recht unscheinbaren Domainnamen an, die für 4 – 5-stellige Beträge den Besitzer gewechselt haben. Aus eigener Erfarung weiss ich, dass diese Beispiele real sind. Soweit sind die Aussagen von Dr. Pott korrekt.

Nachdem er mehrfach die Chancen, mit Domainnamen mit der neuen Endung gutes Geld verdienen zu können, klargemacht hat, warnt Dr. Pott aber eindringlich davor, nun einfach so irgendwelche Domainnamen zu registrieren. Denn natürlich haben nicht alle das Potential, gute Gewinne abzuwerfen. Was man beachten muss, wo man die Domains registrieren und wo man sie dann wieder verkaufen kann, das erfährt man alles im Kurs und MUSS ihn also unbedingt kaufen! 🙁

Seriös, oder nicht?

Ob der Kurs sein Geld wert ist, kann ich nicht sagen. Ich habe ihn NICHT gekauft. Denn an der Vorgehensweise von Dr. Pott störten mich einige Dinge, auf die ich nun eingehen will. Zunächst mal hat Dr. Pott „vergessen“ zu erwähnen, dass bereits seit mehr als 2 Jahren schrittweise jede Menge neue Domainendungen eingeführt werden. Auch für die .shop-Domains kann man sich schon seit 2 Jahren vorregistrieren. Das heisst, die lukrativsten .shop-Domains sind mit Sicherheit schon lange vorregistriert. Ich habe einen Test gemacht und genau hundert mögliche Domains geprüft. Das waren Begriffe wie Autoteile, Zierfische, Tiernahrung usw. Von diesen Hundert waren ganz 3 noch nicht vorbestellt und davon hatte ich mich auch noch bei einem verschrieben. Mit korrekter Schreibweise war auch dieser Domainname (es war kuechengeraete.shop) bereits weg. Es dürfte, trotz der Weisheiten aus dem Kurs, schwierig werden, hier noch einen Fuss in die Tür zu bekommen. Übrigens hatte Dr. Pott anläßlich der geplanten Einführung der neuen Domainendungen schon einmal einen Kurs auf dem Markt. Das was er heute anbietet, und damit kommen wir zum Recycling, dürfte der gleiche Kurs sein, nur mit Konzentration auf die .shop-Endung.

Domains sind NICHT kostenlos!

Darüber hinaus hat Dr. Pott die unbedeutende Kleinigkeit unterschlagen, dass zwar die Vorregistrierung nichts kostet, bei der Zuteilung der Domains aber durchaus Geld zu zahlen ist. Dabei handelt es sich um eine jährliche „Nutzungsgebühr“. Diese Gebühr ist von Domainendung zu Domainendung recht unterschiedlich und kann zwischen 19,- und 99,- EUR liegen. Für .shop wurde noch kein Preis bekannt gegeben. Nehmen wir einfach mal an, er wird bei 49,- EUR liegen. Folgt man nun der Empfehlung von Dr. Pott und legt sich 100 bis 200 .shop-Domains zu, dann hat man schon mal gleich bei der Zuteilung Kosten von 4.900,- bis 9.800,- EUR. Und die fallen dann jährlich neu an, wenn man seine Domains nicht umgehend wieder verkauft bekommt, was aber eher unwahrscheinlich ist! Darüber hinaus gibt es auch noch sogenannte Premium-Domains, für die im ersten Jahr mehrere Hundert oder sogar Tausend Euro verlangt werden. Ob eine vorregistrierte Domain als Premium-Domain eingestuft wird, erfährt man aber erst in der kostenpflichtigen Registrierungsphase. Unter Umständen nützt Dir die Vorregistrierung einer gewinnträchtigen Domain also gar nichts, wenn sie zur Premium-Domain gemacht wird und Du Dir diese Kosten nicht leisten kannst oder willst.

Ausweichmöglichkeiten für potentielle Kunden

Hinzu kommt, dass .shop nicht die einzige Domainendung aus dem Bereich (Online-)Handel ist. Es wird auch noch .store, .market, .shopping, .boutique und einige andere geben. Ein potentieller Interessent ist also nicht unbedingt gerade auf Deine Domain(s) angewiesen. Damit wird es wesentlich schwieriger, .shop-Millionär zu werden, als uns Herr Dr. Pott beim Anpreisen seines Kurses weismachen wollte. Man sollte sich schon sehr genau überlegen, ob man den Kurs kauft und in das Geschäft mit Domains einsteigt. Zumindest sollte man sich der Risiken und Fallstricke bewusst sein. Und ich finde es nicht seriös, dass Dr. Pott hier einiges verschweigt.

 

Was ist Eure Meinung dazu? Habt Ihr Erfahrungen im Domainhandel? Schreibt mir gern einen Kommentar hier auf dem Blog oder auch auf meiner Facebook-Fanpage. Über ein Like würde ich mich freuen – Teilen ist ausdrücklich erlaubt.

2 Gedanken zu “Produktrecycling mit Dr. Oliver Pott oder …”

  • Danke für die Info zum Komplettpaket „shop-domain“ für 197 EUR.

    Für mich kommt sie leider zu spät. Ich bin auf die Webinare des „Dr. Oliver Pott“ von einem anderen „Online-Experten“ Said Shiripour, der massiv dafür getrommelt hat, aufmerksam geworden.

    Das Kernstück des Komplettpaketes ist der 120seitige Strategieband. Von den Rechtschreibfehlern darin mal abgesehen, sind genannte links nicht mehr aktiv. Das Werk ist auch schon mindestens 3 Jahre alt, denn es werden an verschiedenen Stellen Prognosen für Mitte 2013 gemacht.

    Mein Fazit: Ich würde es nicht nochmals kaufen!

    • Hallo Gerd,

      vielen Dank für Deinen Kommentar.

      Tut mir leid, dass meine Warnung für Dich zu spät kam. Und auch dafür vielen Dank, dass Du meine Befürchtungen in Bezug auf dieses Schulungs-Produkt von Dr. Oliver Pott bestätigst. Die Einführung neuer Domain-Endungen läuft noch eine Weile. Ich schätze, Dr. Pott wird noch weiter versuchen, sein Uralt-Paket unter die Leute zu bringen. Vielleicht helfen ja der Artikel und Dein Kommentar dabei, dass nicht noch mehr Leute dafür sinnlos Geld ausgeben.

      Trotzdem kann natürlich Domainhandel lukrativ sein. Solltest Du in dieser Hinsicht trotz allem aktiv sein, wünsche ich Dir viel Erfolg.

      Beste Grüße
      Jörg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.