Hallo Leute! Letzten Sonntag bin ich bei Rumzappen in der Flimmerkiste auf einem unserer „Reality-TV-Sender“ auf eine Sendung gestoßen, die über beliebte Inhalte aus dem WWW berichtet. Ein etwas längerer Beitrag handelte von einem Mann, dem ein großes Unglück widerfahren ist. Ein Unglück von der Art, die Dein ganzes Leben umkrempelt und woran manche auch völlig zerbrechen.

Für mich und sicher auch für viele andere ist der Sehsinn der wichtigste aller Sinne. Ich kann mir nicht vorstellen, mich in der Welt zu orientieren und ein (relativ) normales Leben zu führen, ohne sehen zu können. Klar, es gibt Hilfsmittel, mit denen man als Blinder lesen und schreiben kann. Es gibt Blindenhunde, die Dich sogar über die Straße führen können. Und im gewissen Maß übernehmen Ohren und Tastsinn die Aufgaben der Augen. Aber dennoch – stell Dir das einmal vor: Du verlierst Dein Augenlicht.

Genau das ist dem jungen Mann passiert. Schon als Teenager erkrankte er an Epilepsie, die ihm nach und nach die Sehkraft raubte. Im Alter von 30 Jahren war er schließlich völlig blind und fiel in eine tiefe Depression. Er fühlte sich wie in einem fürchterlichen schwarzen Loch. Und aus diesem schwarzen Loch fand er heraus durch – MALEREI.

Das ist doch unglaublich – ein Blinder malt Bilder, die er nicht sehen kann, mit Farben, die er auch nicht sehen kann. Mittlerweile ist er verheiratet mit einer schönen jungen Frau und Vater eines Jungen. Beide hat er nie gesehen. Aber er malt Bilder von ihnen von bestechender Ähnlichkeit. Ich bin davon völlig fasziniert. Die Konturen von Gesichtern ertastet er mit der Hand und bringt diese anschließend auf Papier respektive Leinwand. Dazu malt er zunächst Konturen mit schnell trocknender Farbe, die eine kleine Wulst bildet. Die Zwischenräume füllt er dann mit Farben aus. Und auch die Farben fühlt er mit seinen Fingern anhand der Konsistenz. Auf die Art und Weise mischt er sogar Farben. Und was für welche. Seine Bilder sind allesamt knallbunt. Die müßt Ihr Euch unbedingt anschauen. Hier sind ein zwei Beispiele:

(Quelle: http://bytesdaily.blogspot.de/2015/04/john-bramblitts-art.html)

Der junge Mann heißt John Bramblitt und ist inzwischen weit über die Grenzen seiner texanischen Heimat hinaus bekannt. Seine Bilder verkaufen sich in alle Welt. Hier noch ein kurzer Videoclip, weitere finden sich auf YouTube:

John Bramblitt betreibt auch eine Internet-Seite, über die man seine Kunst kaufen kann, als normalen Kunstdruck, als limitierten Druck oder sogar als Original. Hier finden sich auch weitere Informationen und Videos zum Künstler:

http://bramblitt.myshopify.com/

Wie oben schon gesagt, bin ich völlig fasziniert von John Bramblitt. Er ist ein wunderbares Beispiel dafür, was man alles erreichen kann, wenn man seiner Leidenschaft folgt. Und da ist es völlig egal, wie hoch die Hürden sind. Ein inspirierender Mann und ein Vorbild für jeden, der in seinem Leben große Ziele erreichen will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.