Na das ist doch mal ´ne Überschrift, oder? Könnte glatt in der Yellow-Press stehen.

Ist aber leider auch eine Tatsache. Ich habe erst jetzt am Wochenende die Aufzeichnung der letzten Sendung gesehen, die bereits am 25.09.2016 ausgestrahlt wurde. Und da hat Michael Turbanisch, der Erfinder und Moderator des Frühschoppens, gegen Ende verkündet, dass er den Frühschoppen im Dezember 2016 einstellen wird. Die letzte Sendung wird am 18.12.2016  über die Laptops und PCs flimmern und Michael wird sich auf andere Projekte konzentrieren.
Ich finde das sehr schade. Der Frühschoppen ist ein einzigartiges Format in der unsteten Online-Marketing-Welt. Die Sendungen sind immer live. Es sind immer sehr interessante Leute zu Gast, die ausnahmslos sehr offen und bodenständig auftreten und auch persönliche Dinge und Erlebnisse erzählen. Man konnte und kann viel für seine eigene Entwicklung und den Aufbau des eigenen Business lernen. 

Michael hat es sogar geschafft, Live-Kommentare der Zuschauer mit einzubeziehen und Fragen an seine Gäste weiterzuleiten. Es ist eine nahezu familiäre Atmosphäre und man erhascht so manche Blicke hinter die Kulissen der Geschäfte und Firmen der Gäste und des Moderators. Allerbeste Motivation für die Entwicklung eigener Projekte. Man sieht, dass diese bekannten und erfolgreichen Geschäftsleute und Coaches auch nur Menschen sind und ebenfalls Rückschläge erlitten haben.

Über die Sendezeit kann man sich natürlich streiten. 10.30 Uhr am Sonntag ist schon eine Ansage. Wer sich da die Zeit nimmt und an den PC setzt, meint es in der Regel wirklich ernst. Das schränkt aber eben auch die Reichweite der Sendung etwas ein. Ein anderer Sendeplatz würde vielleicht mehr Zuschauer bringen. Nur wäre es dann auch kein Frühschoppen mehr. Früher war das ein ganz normaler Zeitpunkt für hochkarätige Diskussionsrunden in Rundfunk und Fernsehen. Insofern hat Michael Turbanisch sogar geschickt eine alte Tradition wiederbelebt.

Auch deswegen ist es schade, dass er den Frühschoppen nun bald beenden wird. Andererseits kann man es aber auch verstehen. Ich frage mich schon lange, wie er alles schafft. Im Gegensatz zu vielen anderen bekannten Marketern hat Michael einen ganz normalen Angestellten-Job, den er mit Leidenschaft und Freude ausfüllt. Dazu der Internetmarketing-Frühschoppen, 3x pro Woche sein Podcast „Nochmal von vorn“ und sicher jede Menge Aktivitäten, die man nicht so öffentlich sieht. Man trifft ihn auf jedem Kongreß, der irgendetwas mit Online-Marketing zu tun hat. Auf einigen tritt er mittlerweile auch als Speaker auf. Der Arbeitsumfang ist also gewaltig. Hinzu kommt noch sein Engagement für einige Charity-Projekte. Und die Familie fordert hin und wieder auch ihr Recht.

Echt erstaunlich und absolut verständlich, wenn Michael an irgendeiner Stelle auch mal kürzer treten will. Seiner offiziellen Begründung mag ich allerdings nicht zustimmen. Er sagte, dass er den Frühschoppen seit 2013 macht und irgendwann einfach mal alles zum Thema gesagt sei. Das finde ich nicht. Es gibt so viele interessante Leute aus dem Bereicht Internetmarketing und Persönlichkeitsentwicklung, die noch nie im Frühschoppen waren. Und es kommen ja auch immer wieder neue Leute dazu. Auch die Techniken, Methoden und Tools im Internetmarketing entwickeln sich ständig weiter. Das Thema ist daher unerschöpflich und niemals ausgereizt.

Michael hat ja bei seinen 3 wöchentlichen Podcast-Folgen immer auch ein längeres Interview dabei. Aber das sind Aufzeichnungen und die haben nicht das besondere Flair der Live-Sendungen des Frühschoppens. Vielleicht findet sich ja jemand, der das Konzept übernimmt und den Internetmarketing-Frühschoppen weiterführt. Das würde mich echt freuen.

Ansonsten bleibt uns nur, die drei noch folgenden letzten Sendungen zu genießen und den Podcast zu verfolgen. Auf der Internetseite vom Frühschoppen gibt es ein Archiv, so dass man sich auch ältere Sendungen nochmal ansehen kann. Mit diesem Link geht´s zum Frühschoppen.
Und hier ist der Link zum Podcast „Nochmal von vorn“.

 

Hat Euch der Artikel gefallen? Was sagt Ihr dazu? Kennt Ihr den Frühschoppen und Michaels Podcast? Kommentare bitte hier auf dem Blog oder gerne auch auf meiner FB-Fanpage. Über Shares und Likes freue ich mich natürlich auch. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.