… im Online-Marketing ist es für meine Begriffe zumindest zweifelhaft.

Was meine ich damit?

Es geht mir um die Anbieter von Coachings und anderen Produkten zum sattsam bekannten Thema „Geld verdienen im Internet“. Auch der beste Coaching-Kurs veraltet mit der Zeit. Trotzdem fallen mir in letzter Zeit immer mal wieder Anbieter auf, die zum Teil sehr alte Kurse oder Produkt-Bundles erneut auf den Markt werfen. Und das ohne den Hinweis, dass das Material schon älter ist und, zum Teil, auch noch für recht nette Preise.

In einem früheren Artikel hatte ich schon über Dr. Oliver Pott und sein Paket „Dein Weg zum eigenen App-Business“ hingewiesen. Hier bietet Meister Pott eine 5 Jahre alte Software plus grottige Anleitungs-Videos zum Eigenbau von Smartphone-Apps an. Und dieses Paket hat er gerade jetzt mindestens zum 2. Mal in diesem Jahr über ein Webinar heftig angepriesen. Der App-Baukasten wurde nie aktualisiert und an die aktuellen Versionen der Smartphone-Betiebssysteme angepaßt. Das kann zu heftigen Problemen führen, mit denen der Käufer der Software dann alleine dasteht. Und die Videos sind wirklich schlecht. Hinzu kommt, dass Dr. Pott immer mal wieder in sein reichhaltiges Lager greift und auch andere ältere Kurse erneut auf den Markt wirft. Seriös ist das nicht.

Ein „neuer“ Mitspieler

Doch auch andere bekannte Anbieter reihen sich hier ein. Aktuell aufgefallen ist mir Thomas Klußmann mit seinem Unternehmen „Gründer.de“. Er hat im November 2015 ein Paket von sogenannten schlüsselfertigen Affiliate-Seiten zu diversen Themen angeboten.   Die Seiten decken die Themen Auto, Reise, Jobs, Sport, Versicherung, Mode, Kochen und Rezepte, Haustiere, Gewichtsreduktion und Gesundheit sowie Multimedia ab. Oder besser gesagt, sie sollen diese Themen abdecken. Aber der geneigte Leser wird merken, dass das jeweils sehr große Nischen sind. Da müßte man schon sehr umfangreiche Portale aufbauen. Doch die einzelnen Themenpakete umfassen nur jeweils wenige Unterseiten. Die Gestaltung der Seiten ist recht ansprechend. Doch was nützt das schönste Design, wenn die Inhalte eher dürftig sind.  Den Seitenbesucher interessiert doch mehr, welchen Content die besuchte Seite bietet und ob dieser ihm die Lösung seines Problems oder die Antwort auf seine Frage bringt. Bei den sehr allgemein gehaltenen Texten glaube ich das nicht. Und daß diese Webseitenpakete aus dem Jahr 2013 stammen, merkt man nur, wenn man aufmerksam die wenigen Erklär-Videos anschaut. Soweit zum Recycling alter Produkte.

Segeln unter falscher Flagge

Noch etwas anderes ist mir sauer aufgestoßen. Herr Klußmann bewirbt diese Pakete ausdrücklich als schlüsselfertiges Online-Business, mit dem Anfänger sich schnell ein Geschäft aufbauen können, ohne nach Themen oder Nischen suchen und ohne die technischen Probleme bei der Programmierung der Webseiten überwinden zu müssen.  Das halte ich für ein nicht haltbares Versprechen. Die Inhalte sind so allgemein gehalten, dass sich der Käufer eines solchen Paketes auf jeden Fall noch „seine Nische“ in der Nische und die dazu passenden Partnerprogramme suchen muss. Dazu wird in den Anleitungsvideos kein Wort gesagt. Hinzu kommt, dass die Seiten in HTML und CSS programmiert sind. Zwar wird erklärt, wie der Nutzer Links und Impressumstexte (von e-recht24) mit Hilfe eines Texteditors einfügen kann. Aber bei umfangreicheren Anpassungen der Seiten ist der Anfänger doch aufgeschmissen. Und dann bleibt ja auch noch das große Thema – wo bekommt der Nutzer seinen Traffic her.

Preis-Leistung-Nutzen?

Die Preisgestaltung ist auch recht interessant. Das Standard-Paket kostet schlappe 199,- EUR. Das Argument dazu lautet, dass man beim Web-Designer für vergleichbare Seiten locker tausende Euros bezahlen müßte. Mag sein. Aber wer braucht in Zeiten von WordPress und kostenloser Webseiten-Baukästen der gängigen Provider noch einen Web-Designer? Nur weiß das der Anfänger nicht und fällt also auf dieses Argument rein. Das ist aus meiner Sicht Dummenfang! Noch krasser ist das Verhältnis beim Premium-Paket. Das kostet 399,- EUR. Es enthält natürlich alles aus dem Standard-Paket und darüber hinaus im Wesentlichen eine Anleitung zur Umwandlung der klassischen HTML-Seiten in WordPress. Toller Witz, oder? Dafür soll ich gut 100% mehr bezahlen? Nee, Herr Klußmann!

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm

Ja, so ist es! Ähnliche „Schlüsselfertig-Produkte“ gab es auch schon von Dr. Pott. Ich erinnere mich an Pakete zur Nutzung von Adsense-Werbung und für Drop-Shipping. Und die kosteten richtig viel Geld. Leider hat man nie etwas darüber gehört, ob die Kunden mit diesen Paketen Erfolg hatten. Was das mit Herrn Klußmann zu tun hat? Nun, er hat mal bei Dr. Oliver Pott gearbeitet, bevor er sein Unternehmen „Gründer.de“ aufgebaut hat. Ach ja, die Firma von Dr. Pott heißt „Founder.de“. Gleiche Brüder, gleiche Kappen, oder, der Apfel … na, Ihr wißt schon 🙂

Ich kann jedem Anfänger der Online-Geld-verdienen-Branche nur raten, die Finger von solchen Schlüsselfertig-Angeboten zu lassen. Das ist echt rausgeschmissenes Geld. Oder man muß noch so viel Arbeit reinstecken, dass das ein unerfahrener Anfänger kaum leisten kann. Dann lieber das Geld für EINEN guten Coaching-Kurs ausgeben und den auch UMSETZEN. Für den Einstieg ist nach wie vor Affiliate-Marketing am einfachsten. Und in letzter Zeit haben zwei Marketer ihre Kurse veröffentlicht, die dazu vorzugsweise Amazon nutzen. Soll heißen, sie verdienen schon eine ganze Weile mit Amazon ihr Geld und haben aus ihren Praxis-Erfahrungen jeweils einen Kurs für Einsteiger entwickelt. Ich rede von Marko Sluzarek und Michael Gluska. Anschauen der Verkaufsvideos für die Kurse lohnt auf jeden Fall!

Wie immer interessiert mich Eure Meinung. Also bitte kommentieren, liken, teilen … 🙂

Ein Gedanke zu “Recycling ist gut für die Umwelt, aber …”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert